Die ersten Beschreibungen eines Einhorns machte ein Gelehrter Namens Ahan 200 nach Christus.

Er beschrieb das Horn als eine schimmernde Spirale. Das Einhorn wurde zum Symbol der Reinheit und Keuschheit.

Da es ein sehr stolzes und wildes Tier war, ließ es sich nicht lebend fangen. Doch seine Schwäche waren Jungfrauen zu denen es sich sehr hingezogen fühlte, diese Schwäche nutzten viele aus.
Man setzte eine Jungfrau auf einen großen Platz und wartete bis sich ein Einhorn näherte und den Kopf bei Ihr in den Schoß legte, so konnte man es fangen oder töten ohne große Probleme. Dies war die sogenannte Jungfernfalle.

Bald schon fand man heraus welsche Zauberkraft das Horn besaß.
Als Pulver galt das Horn als ein wirksames Aphrodisiakum,
wurde es jedoch zu Schmuck, einem Kelch oder einer Statue verarbeitet, beschützte es denjenigen gegen verschiedenen Arten von Giften.

Dieser Schutz konnten sich nur die Adligen leisten, da so ein Stück Horn viele Goldstücke wert war.

Die Gier der Menschen war am Ende so groß, das diese verzauberten Wesen langsam ausstarben.

Man behauptet dass die letzten überlebenden Einhörner in eine Welt verschwanden, in der ein Mensch sie niemals mehr finden würde

EINHORN
UNICORN
Butten

Einhorn

Idefix
Bill.
Counter